Geschafft

September 14, 2008 Aus Von Stefko

Alles ist glatt gelaufen und mein Blog ist wieder am Start – mit einem neuen Motor unter der Haube. Seit heute werkelt nun auch bei Blog’n’Roll WordPress im Hintergrund.
Das klingt erst einmal recht unspektakulär, war aber alles in allem ein recht steiniger Weg, was vor hauptsächlich an meiner alten Blogsoftware lag.

Seit ich 2003 mit dem Bloggen anfing verwendete ich Sunlog. Kurz darauf wurde dessen Entwicklung eingestellt (2004, wenn ich mich nicht irre). An den ursprünglichen Skripten habe ich im Laufe der Zeit selbst relativ heftig herum geschraubt und vor allem im Backend die eine oder andere Änderung und (meiner Meinung nach) Verbesserung eingebaut.
Gleichzeitig wuchs das Blog in den ersten Jahren relativ schnell was die Einträge anging und so verspürte ich wenig Lust, alles über Bord zu kippen, die Sunlog-DB zu konvertieren oder gar neu anzufangen.

Auf der anderen Seite stand ein immer chaotischer werdendes System mit etlichen Hacks und Workarounds sowie ein Templatedesign auf Tabellen beruhend [sic!] was nach Internet Maßstäben auch schon seit 100 Jahren out-of-date ist – und das aus gutem Grund 😉

Nun ist es so, dass ich momentan für einen Freund ein Projekt aufsetze (dazu ein anderes mal mehr …) und mich dort für WordPress als System entschied. Es ist schon recht lange her, dass ich mich letztmalig mit WP eingehender beschäftigte, müsste 2.0 gewesen sein, und die aktuelle Version hat mich schlichtweg richtig begeistert. Der Wunsch „Das will ich auch“ wurde immer größer und so beschloss ich und es endlich anzugehen.

Kurzfristig überlegte ich dann wieder, das alte Blog komplett zu kippen und neu anzufangen, bzw. das Sunlog-Blog nur zu verschieben und unter der alten Adresse WP aufzusetzen. Aber das wäre ja zu einfach gewesen – die alten Einträge und Kommentare zu erhalten, das war der Weg.

Nach einiger Recherche und reichlich Hilfe von Tante Google fand ich im Netz sogar Skripte, welche die Konvertierung einer Sunlog-Datenbank in eine WordPress Dateistruktur bewerkstelligen sollten.
Sollten wohlgemerkt, was aber auch an meinen eigenen, schon erwähnten, Basteleien liegen könnte …
Mit einiger Geduld, Unmengen Gauloises, gefühlten 10l Kaffee und Flüchen die einen Seemann erröten lassen, konnte ich es dann aber doch überreden meine DB nach WP-1.5.2 zu konvertieren. Von dort noch ein Update nach 2.0 und schließlich zu 2.6.2 anschließend noch einige Plugins getestet, ein Theme gesucht und angepasst und der Kittel war fast geflickt 😎

Nach einigem Geteste auf einer unbenutzen Domain habe ich dann heute Mittag alles unter blognroll.com eingespielt und bisher funktioniert (fast) alles 😎

Einige Kleinigkeiten sind noch zu richten aber alles in allem bin ich bisher ganz zufrieden. Sollte jemand Fehler finden, dann diese doch bitte in den Kommentaren zu diesem Posting beschreiben – Danke.

Demnächst steht noch eine weitere Neuerung im Hause Blog’n’Roll an, aber dazu ein anderes mal mehr … :mrgreen:

Tschööö,
Stefko