Das „Subscribe-to-Comments“-Problem – und die Lösung

Oktober 19, 2008 Aus Von Stefko

Viele von Euch werden es schon mitbekommen haben, die Betreiber des „Upload Magazin“ wurden abgemahnt wegen der Nutzung des sehr beliebten „Subscribe-to Comments“ PlugIns. Dieses ermöglicht es einem via eMail über weitere Kommentare zu einem selbst kommentierten Artikel informiert zu werden. Eine Funktion, die ich selbst gerne nutze und auch in diesem Blog implementiert habe. Das Problem ist nun aber, dass keine Verifizierung der angegebenen eMail-Adresse stattfindet (z.B. durch das Double Opt-In Verfahren) und es so passieren kann, dass eine eMail an eine falsche Adresse, dort als SPAM bewertet werden kann.
Genau das ist wohl dem Upload Magazin zum Verhängnis geworden. Weitere Ausführungen zu den Abmahnern erspare ich mir an dieser Stelle, da diese mit aller größter Sicherheit strafrechtlich relevant wären (§ 185 ff StGB … :fies: )

Doch zurück zum eigentlichen Thema. Was tun?

StoC ganz abschalten? Sicher, aber dann fehlt eben die Funktion Diskussionen bequem verfolgen zu können.
Kommentare per RSS verfolgen? Ebenfalls sicher, aber ziemlich unkomfortabel.
Eine im WordPress Magazin zunächst propagierte Lösung mit einem anderen PlugIn, war dann bei genauerem Hinsehen doch keine, da das PlugIn wohl meherer Sicherheitslücken aufwies.

Glücklicherweise hat sich die Infogurke der Sache angenommen und das „Subscribe-to-Comments“ PlugIn dahin gehend gepatcht, dass nun eine Double Opt-In Abfrage stattfindet, welche man bestätigen muss, bevor man über weitere eingetroffene Kommentare informiert wird. Danke schön.

Man kann also nur jedem raten auf diese Version umzusteigen um Ärger vorzubeugen.