Der Tag begann schon gut, als ich in meiner Hotel-Badewanne saß und mir ein Stück Russischen Zupfkuchen einverleibte das mir freundlicherweise Frau K. mit auf den Weg gab. So gestärkt begab ich mich dann wenig später zum Frühstücks-Buffet und erleichterte dies um zwei Schoko-Muffins, einen Vanille-Muffin und ein Croissant.

Anschließend schlenderte ich über den Naschmarkt, nicht ohne hier eine gefüllte Peperoni, da eine Olive mit Schafskäse, dort eine getrocknete Ananas und überhaupt allerlei Süßkram zu probieren. (Ich glaube ich sah hungrig aus – jeder bot mir was an 😀 )
Abgerundet wurde dies alles durch zwei Falafel mit ordentlich Knobi-Dipp.

Ein kleiner Fußmarsch sorgte bald wieder für Appetit und darum wurde in’s Cafe Sacher eingekehrt und ein Stückerl Sacher-Torte mit Schlagobers und eine Tasse Melange verdrückt – einfach göttlich, da gibbet nix zu meckern.

Mittagstisch bestand dann aus Spaghetti Rucola mit Shrimps.
Und hier sitze ich noch immer – babbsatt, aber trotzdem am überlegen, ob ich nicht doch noch ein kleines Wiener Schnitzelchen reinpassen würde … 😕 … die Rückfahrt dauert ja auch eine Weile 8)

Hier noch ein paar Bülders:


7 Antworten zu “Futtern wie Gott in … Wien”
  1. surfdude sagt:

    Fresssack! :ugly:
    Jetzt hab ich auch Hunger!

  2. Dr. Hu sagt:

    Wann warst Du in VIE? Ich war vom 19. bis 21.6., knapp verpaßt?!?

  3. Stefko sagt:

    @DR. Hu:Am 23./24., nur ein Kurztrip – naja, nennen wir es mal „geschäftlich“ 8) – glaubt mir bei der Schilderung da oben eh keiner … mehr am WE bei AJ, I frei mi 😉

  4. Alex sagt:

    wien rockt!

  5. hardtwaldbruddler sagt:

    ich halte mich da an meinen cousin aus österreich, der sagt: „ein schnitzel geht immer“.

  6. Stefko sagt:

    @hardtwaldbruddler: Prinzipiell keine schlechte Einstellung, aber glaub mir, da ging auch kein Schnitzel mehr 😉

  7. Boah… und ich hatte noch kein Frühstück!! :ugly: :katja:

  8.