Archiv für die Kategorie: “KSC”

Nur der KSC!!!

Ich bin gerade dabei ein paar Einträge aus einem alten Blog (diesem) in einen neuen (kommt noch) zu übertragen. Dabei bin ich auf ein Bild von mir aus dem Nov 2008 (Obama Wahlkampf Part I und so ….) gestossen.
Naja, irgendwie ist es aktueller denn je … :sad2:

Kämpfen und siegen!!!

[Fettes Brot: Fußball ist immer noch wichtig]

Comments 443 Kommentare »

Ein Gesprächsabend mit den KSC-Torjägerlegenden Edgar Schmitt und Emanuel Günther

heldenabendDas Fan-Projekt feiert seinen 20-jähriges Bestehen, und das Helden-Magazin feiert mit – und zwar mit einem „Heldenabend“.
Dieser findet am Freitag, den 4. Dezember statt und der Beginn wird um 19.30 Uhr sein. Hierzu eingeladen sind die Torjägerlegenden Edgar Schmitt (beim KSC von 1993-96, 72 Spiele, 31 Tore) und Emanuel Günther (1977/78 und 1979-86, 310/ 134).

Alle Fans und Fußballfreunde sind herzlich eingeladen, bei Talk, Fragerunde und im persönlichen Gespräch tief in die Karlsruher Fußballgeschichte einzutauchen und natürlich auch ihre Autogrammsammlung zu ergänzen.
Wunderbar, daß beide spontan zugesagt haben und den KSC-Fans noch einmal ihre Reverenz erweisen. Und sollte dem einen oder anderen Zeitgenossen vergangener Tage noch eine brennende Frage aus der aktiven Zeit der KSC-Torjäger auf der Seele liegen, so besteht die Aussicht, diese endlich beantwortet zu bekommen.
Die Veranstaltung wird von den HELDEN!-Redakteuren Heiko Räther und Matthias Dreisigacker moderiert und kostet 4 € Eintritt. Hiervon gehen 2 € an die Kinderkrebsstation des Städtischen Klinikums und jeder Gast erhält eine Ausgabe von AUF, IHR HELDEN! nach freier Wahl.

Comments 2 Kommentare »

Nun ist es also amtlich, die Ära Becker-KSC ist zu Ende.
Wenn ich auch selbst, seit weit über einem Jahr die Ablösung des Gespanns Becker/Dohmen/Raase fordere, so muss ich doch eingestehen, dass mich diese – nun wohl endgültige – Tatsache emotional etwas hin-und-her reisst.

Ohne Zweifel hat Ede die letzten 20 Monate mehr als genug unverzeihliche Fehler gemacht. Sei es in der Grundausrichtung, der Aufstellung oder den Wechseln und und und …

Trotzdem möchte ich nun nicht die Augen verschließen vor den Leistungen und auch dem Fußball der zeitweise zur Zeit seiner Trainerschaft gespielt wurde. Irgendwann ging dies verloren und so ist es heute einfach, Gedanken zu spinnen wie “Danke für nix! – In der zweiten Liga übernommen und dorthin zurück geführt” – Bullshit!

Jetzt ist dies egal – ebenso wie die Tatsache, dass ich mir zuerst die Entlassung eines anderen gewünscht hätte … verbunden mit einem WIRKLICHEN Neuanfang – aber dafür lässt sich ja weiterhin noch kämpfen …

Trotzdem möchte ich “Danke Ede, war (lange) ‘ne geile Zeit (aber Du hättest früher selbst das Handtuch werfen sollen)” sagen:

Tschöööö und viel Glück für die Zukunft

… und solange die Sterne noch stehen …

-> gegen-gerade-jetzt-(erst-recht)-de

Comments Keine Kommentare »

Aus gegebenem Anlass ein Eintrag, den Beate drüben im Stadtblog veröffentlichte:

Dieser Eintrag hat weniger was mit Fußball zu tun, eher mit Politik, die vor dem Stadion bzw. vor dem letzten Heimspiel des KSC gemacht werden könnte.

Derzeit werden bezahlte Promotoren für eine Unterschriftenaktion für ein Anti-Kinderporno-Gesetz gesucht, auch für Karlsruhe am kommenden Samstag, dem letzten Spieltag. Wahrscheinlich steckt da der Verein „Deutsche Kinderhilfe” dahinter, schreibt Alvar Freude. Jetzt hört sich der Verein und sein Vorhaben erstmal harmlos, evtl. sogar unterstützenswert an, doch man muss wissen, dass der Verein 2008 vom Deutschen Spendenrat ausgeschlossen wurde, und auch sonst fällt er eher durch dubiose Machenschaften auf.

Beim letzten Heimspiel von Arminia Bielefeld wollte der Verein auch schon Unterschriften sammeln, hat dies aber verboten bekommen. Da der KSC nur für das Stadiongelände entscheidungs- und weisungsbefugt ist, könnten sie auf den Platz um den Nackten Mann herum ausweichen. Also falls diese Leute auftauchen, am besten ignorieren, oder falls man angesprochen wird, antworten, dass das die falsche Lösung ist (warum Löschen statt Sperren besser ist, beschreibt auch der Foebud e.V. sehr schön). Und am besten gleich noch die richtige Petition unterschreiben, nämlich diese hier: Internet – Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten, die bereits über 85.000 Mitzeichner hat.

Weitere Argumente gibt es auch auf zeichnemit.de.

Comments Keine Kommentare »

Als KSC-Fan … ist man gewohnt seine Ansprüche gegen Null zu schrauben – aber man wird trotzdem immer noch enttäuscht. … :(

Comments 6 Kommentare »

Nachdem wir in der Hinrunde schon etlichen Trainern Kopf, Kragen & Job gerettet haben und ganz nebenbei den Bayern, nach deren holprigem Saison-Start den Dusel zurück gaben, hat sich der KSC für die zweite Hälfte der Saison offensichtlich “höhere Ziele” gesetzt. Nun soll wohl auch die zweite Liga mit badischer Aufbauhilfe beglückt werden.
Anders jedenfalls lässt sich die gestrige Vorstellung im DFB-Pokal Achtelfinale gegen den Tabellenvorletzten – zweite Liga wohlgemerkt – Wehen Wiesbaden nicht erklären.

Man ist ja einiges gewohnt, aber diese (nicht) Leistung ließ jedes Magengeschwür platzen. War die erste Hälfte noch von scheinbarer Angst und Respekt (wovor eigentlich) geprägt, lief in der Zweiten gar nichts mehr zusammen. Die (viel zu) wenigen Torchancen wurden dann auch noch allzu kläglich vergeben, so dass am Schluss der scheinbare Underdog als Sieger vom Platz ging – und das sogar verdient. Nix mit Pokal und eigenen Gesetzen (blafasel blafasel), der Bessere von zwei Schlechten hat gewonnen – so einfach ist Fußball.

Himmelarschundwolkenbruch, was muss eigentlich noch passieren, bis der freie Fall in Richtung zweite Liga gestoppt wird? Natürlich ist das Leistungsvermögen der Mannschaft limitiert und es ist auch nicht damit zu rechnen, dass sich plötzlich der ganze Kader zu Ballvirtuosen entwickelt, aber bedingungsloser Einsatz und Engagement (Gras fressen und Blut spucken …) darf doch wohl von den Herren FußballPROFIS erwartete werden.

Davon war zumindest gestern nichts zu sehen.

Comments Keine Kommentare »

… habe ich nun auch schon hinter mir! :x
Wer dem KSC die Bundesligatauglichkeit absprechen will, möchte einmal den Fanshop besuchen …
Da kann man glatt vom Glauben an die Menschheit abfallen (wenn man diesen jemals besessen hat …) :doh:
Irgendwann mache ich es wie der hier:

[youtube mA0nM8l8onE]

Comments Keine Kommentare »

Comments Keine Kommentare »

Comments Keine Kommentare »

Drüben im Blog C3 schrieb Meister Raumgewinn einen sehr gelungen Aufruf an alle KSC-Fans, mitzuhelfen, dass auch in Zukunft das grandiose “Auf, Ihr Helden!” erscheinen kann.
Da seinen Worten eigentlich nichts weiter hinzuzufügen ist, und mir das Helden! auch eine wirkliche Herzensangelegenheit ist (das wollte ich schon immer mal schreiben :D ) bin ich einfach mal so frei und übernehme seinen Artikel hier 1:1


Liebe Leserinnen und Leser,
ich hoffe Sie mit dem zweiten Aufruf innerhalb fast eines Tages nicht zu überfordern, aber nicht nur unsere erste Mannschaft steht derzeit mit dem Rücken zur Wand.

Am Samstag (bzw. nach meinen letzten Informationen bereits heute beim Abschlusstraining) startet der Verkauf der Valencia-Sonderausgabe des Heldenmagazin. Ich möchte an dieser herzlichst bitten: KAUFEN SIE!!

Seit nunmehr 14 Ausgaben betreibt Matthias Dreisigacker KSC-Geschichtsschreibung in einem Format, dass wohl einzigartig in Deutschland ist. “Tradition verpflichtet” ist für ihn nicht ein Marketingslogan, um aus kurzfristigem, erfolgsabhängigen Interesse an Blau-Weiß Einnahmen zu erziehlen, sondern alltäglicher Anspruch an die Qualität seiner Arbeit. Die leider kurz vor dem Aus steht.

Denn das Interesse an Geschichte und Tradition “unseres” Clubs geht bei zu vielen Fans leider doch nicht soweit, um diesem Projekt eine solide wirtschaftliche Grundlage zu geben. “Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem wir über ein Einstellen unseres Heftes ernsthaft nachdenken“, so der Herausgeber.

Deshalb: KAUFEN SIE am Samstag im Stadion die aktuelle Sonderausgabe “15 Jahre Valencia!”, oder noch besser, kaufen Sie 2 Hefte und machen ihren KSC-begeisterten Kollegen, Bekannten oder Vereinskameraden eine Freude! ABONNIEREN SIE das Heldenmagazin, schenken Sie ihren Freunden oder Verwandten zu Weihnachten ein Abonnement oder prüfen Sie, ob Sie Ihr bisheriges nicht in ein Förderabo umwandeln können.

Helfen Sie mit, damit die HELDEN! weiter KSC-Geschichte schreiben können!!

Comments Keine Kommentare »